T1 – Baum über Straße

Heute gegen 11:30 Uhr wurden wir laut Sonderalarmierungsplan COVID-19 zu einem technischen Einsatz auf die B215 in Richtung Zelking alarmiert. Ein Baum ist auf einen Fahrstreifen gestürzt und blockierte diesen. Aufgrund der Sonderalarmierung wurde ein vorab bereitgestellter Teil der Mannschaft telefonisch darüber verständigt. Angesichts des geringen Schadensausmaßes machten sich drei Kameraden mit dem MTF und einem mit Forsttechnik ausgestatteten Traktor auf den Weg zum Einsatzort und beseitigten die Blockade unter den derzeitig Weiterlesen

FacebookGoogle+

T1 – Sturmeinsatz | Baum über Straße

Heute um 01:23 Uhr wurden wir zu einem Sturmschaden auf die L5325 alarmiert. Aufgrund des gerade durchs Land ziehenden Sturmtiefs „Bianca“ stürzte zwischen Wolfersdorf und Einsiedl ein Baum auf die Straße. Eine vorbeikommende PKW-Lenkerin verständigte daraufhin die Bezirksalarmzentrale (BAZ) über den Feuerwehrnotruf 122. Während den Aufräumarbeiten wurde der Verkehr auf dem Teilstück geregelt. Nach rund einer halben Stunde konnte wieder ins Feuerwehrhaus eingerückt und die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

FacebookGoogle+

T1 – Sturmschaden | Baum über Straße

Am Mittwoch, den 13. November wurden wir um 17:22 zu einem technischen Einsatz mittels Blaulicht-SMS und Pager alarmiert. Das Meldebild lautete Sturmschaden – Baum über Straße. Unser HLFA2 rückte unverzüglich mit 7 Mann zum Einsatzort auf die B215 aus. Bei der Ankunft stellte sich folgendes Lagebild:

Ein PKW war in Richtung Sankt Leonhard unterwegs und während der Fahrt fiel ein Baum von der Böschung auf die Straße bzw. auf den fahrenden PKW. Dabei wurde der PKW so stark beschädigt, dass dieser seine Fahrt nicht mehr selbstständig fortsetzen konnte. Durch den Unfall entstand glücklicherweise kein Personenschaden. Der Baum blockierte beide Fahrstreifen – somit bestand die Aufgabe der Kameraden darin, die Straße freizumachen und von den Ästen zu befreien und zu säubern. Der PKW wurde von einem – durch den PKW-Lenker organisierten – Abschleppwagen verladen und vom Einsatzort abtransportiert.

Nach rund 30 Minuten konnte wieder ins Feuerwehrhaus eingerückt und die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

FacebookGoogle+