Unterabschnittsübung – Brand eines landwirtschaftlichen Objekts

Die erste Unterabschnittsübung im UA Zelking fand bei uns in Mannersdorf statt. Die Übungsannahme war ein in Brand stehendes landwirtschaftliches Objekt, wofür eine Löschwasserversorgung benötigt wurde. Die Übungseinsatzleitung entschied, dies mit drei Tragkraftspritzen und je drei B-Zubringleitungen von der nahe gelegenen Melk zu bewerkstelligen. Die unmittelbare Brandbekämpfung wurde mit den Tankwasserreserven des HLFA2 Mannersdorf, RLFA Matzleinsdorf und LFW Knocking-Rampersdorf in Angriff genommen. Zeitgleich wurden die drei Zubringleitungen vom Melkfluss gelegt. Nach zehn Minuten wurde die externe Wasserversorgung fertiggestellt, wodurch die Brandbekämpfung ununterbrochen fortgesetzt werden konnte. Mit dem derzeitigen Wasserstand konnten problemlos rund 3600 Liter Löschwasser pro Minute gefördert werden.
An der Übung nahmen 54 Kameraden des gesamten Unterabschnittes teil und wurden im Anschluss von der FF Mannersdorf zur Übungsnachbesprechung und einer kleinen Verköstigung eingeladen.

Facebook0Google+0

Ein Gedanke zu “Unterabschnittsübung – Brand eines landwirtschaftlichen Objekts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.