Monatsübung mit FF Zelking und FF Ruprechtshofen

Am 11. August fand unsere Monatsübung in Anzenberg statt. Übungsannahme war ein Brand eines landwirtschaftlichen Objekts. Aufgrund der erforderlichen Gerätschaften und zur Förderung der Zusammenarbeit mit anderen Feuerwehren wurden zu dieser Übung auch die FF Zelking und die FF Ruprechtshofen eingeladen.

Die Kameraden der FF Mannersdorf begannen mit der Brandbekämpfung, der Menschenrettung bzw. Personensuche unter schwerem Atemschutz. Dazu wurde eine rund 320 Meter lange Relaisleitung von einem Hydrant gelegt, um unser HLFA2 zu speisen. Die Hauptaufgabe der FF Zelking bestand darin, einen Atemschutzsammelplatz zu errichten und ebenfalls  – so wie auch die FF Ruprechtshofen – einen Atemschutztrupp zu stellen. Die FF Ruprechtshofen baute außerdem mit Unterstützung der FF Zelking eine rund 550 Meter lange Relaisleitung von einem Löschteich in Baulanden und speisten damit den Tank Ruprechtshofen, das sich aufgrund der Länge und der Höhendifferenzen als spannende Aufgabe ergab.

Außerdem waren bei der Übung auch zahlreiche Zuseher und vor allem Kinder anwesend, welche im Zuge der Übung selbst einmal ein Strahlrohr halten durften und ein bisschen Feuerwehrluft schnuppern konnten, was den Kindern sichtlich Freude bereitete. Immerhin ist die Förderung des Nachwuchs ein essenzieller Bestandteil der Zukunft der Feuerwehr.

An der Übung waren insgesamt 45 Kameraden aller drei Feuerwehren beteiligt. Herzlichen Dank an die FF Zelking und die FF Ruprechtshofen für die zahlreiche Teilnahme trotz des heißen Sommerabends. Ein Dank gilt auch Paul Riegler für die Zurverfügungstellung des Übungsobjekts.

FacebookGoogle+