Monatsübung | Personensuche und Menschenrettung

Ein vermisster Forstarbeiter – bei einem den Kameraden bekannten Holzlagerplatz beim „Eisgraben“ – war die Ausgangssituation unserer Monatsübung im Oktober. Aufgrund der zu Übungsbeginn um 19 Uhr bereits fortgeschrittenen Dämmerung um diese Jahreszeit, wurde der Bereich in einer Personenkette mit Taschenlampen und akustischen Such-Rufen nach der Person abgesucht. Noch während der Suche ist den Kameraden durch sehr umsichtiges Absuchen ein verdächtiges Schimmern – etwa 30 Meter über dem Holzlagerplatz – aufgefallen. Umgehend machte sich ein Teil der Mannschaft auf den Weg zu diesem, in sehr unwegsamen Gelände entdeckten Schimmer. Als die Kameraden näher kamen, stellten sie fest, dass das Schimmern von der Warnweste des vermeintlichen Forstarbeiters stammte. Dieser hängte hilflos und bewusstlos auf einem Baum fest.

Mittels Höhenrettungs-Set und Leitern wurde die Person behutsam vom Baum geholt und abschließend mit der Korbschleiftrage zu Fuß über das unwegsame Gelände abtransportiert und der Rettung übergeben.

Facebook0Google+0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.