T1 | Hochwassereinsatz

Auch wir sind seit 13:30 Uhr im Hochwasser-Unterstützungseinsatz in unseren Nachbargemeinden. Anfangs wurden wir in Matzleinsdorf zur Straßenreinigung der B215 auf Höhe des Kindergartens benötigt, derzeit unterstützen wir in Schöllenbach/Petzenkirchen bei Auspump- und Reinigungsarbeiten in überschwemmten Gebieten. (Stand 18.7.2021 | 17 Uhr)

Gegen 18:45 Uhr wurde in Mannersdorf erneut der Sirenenalarm ausgelöst. Kurzfristig spitzte sich die Lage im Zentrum von Mannersdorf zu. Nachdem unsere Einsatzfahrzeuge von Petzenkirchen abrückten und auf Mannersdorf rückkehrten, wurden im Ortskern einige akut gefährdete Bereiche mittels Tauchpumpen abgepumpt und geschützt. Eine Stunde später hat der Regen nachgelassen und die Lage in Mannersdorf war wieder unter Kontrolle.

Um 20 Uhr wurden wir vom Bezirksführungsstab zur Unterstützung nach St. Leonhard geordert. Das MTF machte sich mit voller Besatzung auf den Weg. Nachdem auch das HLF die Arbeiten in Mannersdorf vorerst abgeschlossen hatte, wurde auch bekannt gegeben, dass das HLF heute nicht mehr benötigt wird.

Die Pegelstände sind nach einer kurzen Abflachung wieder leicht steigend.(Stand 20:45 Uhr)

Aufgrund der erneut steigenden Pegel rückte auch das HLF nach St. Leonhard nach. (Stand 21:30 Uhr)

Am Montag um 7 Uhr rückte ein Teil unserer Mannschaft wieder zur Unterstützung nach St. Leonhard in die Quellstraße aus, um bei den überfluteten Häusern die Keller zu räumen und bei den Aufräumarbeiten zu helfen. Um 14:30 Uhr konnte ins Feuerwehrhaus eingerückt werden und am Abend wurden alle Gerätschaften und Fahrzeuge gereinigt und die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt.

Fotos Montag

Fotos Sonntag-Abend

Fotos Sonntag-Nachmittag

Facebook0Google+0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.