Monatsübung | Heizraumbrand und Veranschaulichung Christbaumbrand

Um allen Kameraden den Besuch der von der Landjugend veranstalteten Melktaler Ballnacht am 11. Jänner zu ermöglichen, wurde unsere erste Monatsübung im neuen Jahr erst am 13. Jänner abgehalten.

Übungsannahme war ein Heizungs-/Heizraumbrand im Zentrum von Mannersdorf. Aufgrund der sehr kurzen Anfahrtszeit war es vor allem die Aufgabe des Gruppenkommandanten, die Lage rasch zu erkunden und der Mannschaft taktisch versierte Befehle zu erteilen. Angesichts der Gegebenheiten war eine schnelle Bereitstellung eines Atemschutztrupps und der Aufbau einer Löschleitung mit ausreichender Schlauchreserve höchste Priorität. Der angenommene Brand konnte rasch unter Kontrolle gebracht werden. Besonderes Augenmerk wurde auf das fachgerechte Öffnen der Brandraumtüre und die Kommunikation und Meldungen über Funk gelegt. Nachdem noch glosendes Brennmaterial aus dem Brandraum entfernt und im Freien abgelöscht wurde, konnte die Übung erfolgreich als beendet erklärt werden.

Passend zur Jahreszeit wurde im Anschluss an die Übung die rasante Brandausbreitung eines Christbaumbrandes veranschaulicht. Besonders jetzt, wenn die Bäume schon länger im Wohnzimmer stehen und immer mehr austrocknen, ist die Gefahr bei leichtfertiger Handhabung von brennenden Wachskerzen besonders brisant. Ein Löschversuch mit einem Kübel Wasser zeigte praktisch kaum eine Wirkung. Innerhalb von 60 Sekunden steht ein Christbaum in Vollbrand – die Vorstellung dies im Wohnbereich mit nebenstehenden Möbeln und Vorhängen zu haben, lässt uns nur die Empfehlung auszusprechen, auf elektrische Kerzen/Beleuchtung zu wechseln, um friedlich und gefahrlos die besinnliche Zeit zu genießen!

Facebook0Google+0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.