Schulung – Höhenrettung aus luftigen Höhen

Wie bei uns in der Feuerwehr üblich, fand am 22. Juli die monatliche Schulung beim Feuerwehrhaus statt. Diesmal stand das Thema Rettung aus Höhen und Tiefen im Vordergrund. Um an die luftigen Höhen zu gewöhnen stand ein 22 Meter Hubsteiger zur Verfügung, mit der die Kameraden die Ortschaft Mannersdorf von oben erkunden durften. Erst wenn man selbst einmal vom Boden „abhebt“ merkt man, dass dafür Schwindelfreiheit doch ein relativ wichtiger Faktor ist.

Neben der Gewöhnung an die Höhe wurde ebenfalls der sachgemäße Umgang mit den Steckleitern geübt. Besonderes Augenmerk wurde dabei auf die vorgeschriebenen Arbeitsweisen und Sicherungsarbeiten gelegt. Zusätzlich wurde mit dem Steckleiterplateau das Retten bzw. Abseilen in tieferes Niveau veranschaulicht.

Als dritte Station wurde die Vorbereitung der Bereitstellungsplane mit den erforderlichen Einsatzgeräten geübt und wieder in Erinnerung gerufen. Dies ist für einen reibungslosen Ablauf im Einsatzfall eine Notwendigkeit!

Danke an BI Christoph Fischer für die Ausarbeitung der interessanten und spannenden Schulung.

« 1 von 2 »
Facebook0Google+0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.