Abrudern anlässlich des Karriereendes von Holl Josef

Die Zillenfahrer der Feuerwehr Mannersdorf organisierten ein gemeinsames Abrudern auf der Donau. Anlass dieser Veranstaltung war das Ende der aktiven Laufbahn von Holl Josef.Abrudern (7)

Holl Sepp begann vor etwa 25 Jahren mit dem zum Feuerwehrfachgebiet „Wasserdienst“ gehörenden Zillenfahren. Er war der Erste der Feuerwehr Mannersdorf, der dieser anspruchsvollen Tätigkeit frönte. Zahlreiche junge Kameraden folgten seinem unbändigen Ehrgeiz und begannen ebenfalls mit dem Zillensport. Sein Trainingsaufwand und der Wille, sein Können und Wissen bestmöglich weiterzugeben, waren vorbildlich. Diesem Einsatz folgten naturgemäß auch zahlreiche Bewerbserfolge. Im Zillen-Einer wurde er im Laufe seiner Karriere viermaliger Landessieger Niederösterreichs. Auch bei Landesbewerben benachbarter Bundesländer sowie im Zillen-Zweier konnten viele Siege gemeinsam mit seinen Kameraden eingefahren werden. Darüber hinaus prägte er als Sachbearbeiter Wasserdienst – diese Tätigkeit übte er 10 Jahre lang aus – dieses Sachgebiet auch auf Abschnittsebene.

An dem wettermäßig optimalen 3. Oktober 2015 wurden gemeinsam mit allen aktiven und ehemaligen Zillenfahrer der eigenen Mannersdorfer Feuerwehr sowie – als Überraschung für Josef – vielen Freunden, Konkurrenten und langjährigen Wegbegleitern die Zillen in Melk besetzt. Es folgte eine knapp dreistündige gemütliche Fahrt stromabwärts auf der Donau. Nach mehreren Zwischenstopps entlang der Strecke wurde am späten Nachmittag der Zielort Oberarnsdorf inmitten der Wachau erreicht, wo bei einer kräftigenden Jause der Tag gemütlich ausklang.

Holl Sepp baute eine tolle, motivierte Zillenmannschaft in der Mannersdorf Feuerwehr auf. Nach dem Abhandenkommen der Vaterfigur innerhalb des Teams gilt es nun seine Fähigkeiten bestmöglich weiterzuführen. Auch im Ruhestand als Zillenfahrer wird er seine Kameraden auch künftig bestens unterstützen und als Trainer sowie Motivator zur Seite stehen.

Das Kommando sowie die Zillen-Mannschaft der Feuerwehr Mannersdorf danken Sepp für seinen unermüdlichen Einsatz und sehen einer noch langjährigen Begleitung im Wasserdienst entgegen.

Fotos:

Abrudern (1)

Abrudern (2)

Abrudern (3)

Abrudern (4)

Abrudern (5)

Abrudern (6)

Abrudern (7)

Abrudern (8)

Abrudern (9)

Abrudern (10)

Abrudern (11)

Abrudern (12)

Abrudern (13)

Abrudern (14)

Abrudern (15)

Abrudern (16)

Abrudern (17)

Abrudern (18)

Abrudern (19)

Abrudern (20)

Abrudern (21)

Abrudern (22)

Abrudern (23)

Abrudern (24)

Abrudern (25)

 

 

Facebook0Google+1

2 Gedanken zu “Abrudern anlässlich des Karriereendes von Holl Josef

  1. Hallo Kameraden
    War eine Tolle Sache, Danke das ich dabei sein durfte.
    Wünsche dem Pepi nochmals alles Gute und Euch Jungen weiter so tolle Leistungen.

    Edi

  2. Ich bedanke mich recht herzlich für die gelungene Überraschung beim abrudern
    bedanke mich bei allen die mitgewirkt haben besonders bei meinen Buam für die tolle Organisation

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>