Branddienstübung am 12. Mai 2014

Am Montag, den 12. Mai 2014 fand eine Branddienstübung statt. Das Besondere an dieser Übung war, dass der Ablauf noch einsatznaher von statten ging als bei herkömmlichen Gesamtübungen.Monatsübung Mai 2014 (15)

Schon die Einladung bzw. Alarmierung zur Übung wurde anders gestaltet. Kein Kamerad kannte Tag, Ort und Zeit der Übung. Um 19:05 wurde per SMS zur Übung „alarmiert“ und nur wenige Minuten später trafen das TLFA2000 und das KLF beim Brandobjekt mit insgesamt 15 Mann am Übungsort ein.

Der Besitzer der unter Flammen stehenden Scheune wartete bereits auf die eintreffende Wehr. Nach kurzer Information betreffend zweier vermisster Personen (eine im Keller und eine im Obergeschoß des Brandobjektes) durch den Betroffenen wies der Einsatzleiter seine Kameraden an, mit der Brandbekämpfung der Scheune zu beginnen. Gleichzeitig startete die Menschenrettung der im Gebäude befindlichen Personen von mit Atemschutz ausgerüsteten Kameraden.

Währenddessen begann die Besatzung des KLF eine Zubringleitung vom etwas über 300m entfernt befindlichen Löschteich zu legen, um damit die Brandbekämpfung ungehindert fortsetzen zu können.

Nach Übungsende und Abbau der Zubringleitung erfolgte eine kurze Nachbesprechung, bei der auf evtl. Fehler und Gefahren hingewiesen wurde. Eine kleine Stärkung folgte ehe wieder ins Feuerwehrhaus eingerückt wurde um nach der interessanten und fordernden Übung die Einsatzbereitschaft wieder herzustellen.

Facebook0Google+0

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>