Hochwassereinsatz in Mannersdorf

hochwasser-mannersdorf-1Am Samstag, den 22.06.2013, wurde die FF Mannersdorf um 18:05 Uhr zum Hochwassereinsatz alarmiert.

Die Strassen des Dorfes wurden aufgrund des extrem starken Regens zu reissenden Flüssen. Beinahe alle Keller wurden überflutet und aus Hofdurchfahrten und Gärten wurden diverse Gegenstände, Blumentöpfe und auch Gartengarnituren weggespült.

Als die Flut zurückging begannen die Aufräumarbeiten. Die Strassen mussten wieder freigemacht, Keller ausgepumpt, Wohnräume zum Teil ausgeräumt und diverses Treibgut wieder eingesammelt werden.

Gegen 1 Uhr in der Nacht wurden die Arbeiten unterbrochen und am Sonntag, den 23.06.2013 in der Früh wieder fortgesetzt.

Es wurde noch jede Menge Schlamm abtransportiert und Hofdurchfahrten gewaschen. Anschliessend ging es ans Reinigen aller Einsatzgeräte, Schläuche, Pumpen und Einsatzfahrzeuge. Gegen Sonntag Abend konnten die Arbeiten abgeschlossen werden. Doch gegen Mitternacht kam die nächste Alarmierung…

Aufgrund des stark anhaltenden Regens wurde die FF Mannersdorf am Sonntag um 23:41 Uhr erneut alarmiert. Der erneute Hochwassereinsatz dauerte bis ca. 3:00 Uhr an.

Update: Montag, 24.6.2013

Am Montag, den 24. Juni um 8 Uhr begannen wieder die Aufräumarbeiten. Der Grossteil der Arbeiten vom Sonntag wurde wiederholt, da beinahe alle geräumten Strassen, Häuser und Keller erneut geflutet und verschlammt wurden.

Gegen 17 Uhr konnten die Arbeiten abgeschlossen und der heutige Einsatztag beendet werden.

Doch die Wettervorhersage für die Nacht auf Dienstag sieht nicht gut aus. Es sind erneut starke Regenfälle vorhergesagt.

Aufgrund dessen wurden vorsorgliche Massnahmen für erneute Überflutungen getroffen und etwa Sandsäcke bzw. Dämme zum Schutz der Häuser vorsorglich vorbereitet.

Update: Dienstag, 25.6.2013

Die Montag Abend vorsorglich getroffenen Schutzmassnahmen (Füllen und Aufschlichten von Sandsäcken, Aufbau von Dämmen bei gefährdeten Objekten) haben sich bezahlt gemacht.

Die Wettervorhersagen haben leider Recht behalten und in der Nacht auf Dienstag gegen 4 Uhr morgens wurden erneut die Strassen überflutet. Dank der errichteten Schutzwälle konnten die Schäden in Grenzen gehalten werden. Es mussten lediglich einige wenige Keller ausgepumpt werden.

Die Sandsäcke und Dämme bei den Häusern bleiben vorerst aufgebaut bzw. bleiben griffbereit.
Dienstag Abend wird vorerst einmal das FF-Haus wieder auf Vordermann gebracht und die Geräte, Schläuche, Pumpen, etc. gereinigt und wieder ordnungsgemäss versorgt.

 

Weitere Fotos finden Sie auf Facebook hier.

Video von der Unwettersituation in Mannersdorf:

Interview mit Kommandant Harald Engelmaier

 

 

Facebook0Google+0

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>